Flexacard: Damit du deine Tür selbst öffnen und Geld sparen kannst!

Spar dir den Schlüsseldienst und öffne deine Tür ab sofort einfach selbst ...

... mit der Flexacard – die Öffnungskarte für Türen, die auch Profis verwenden!

Weiter zur Flexacard»
und hohe Kosten vermeiden!*

*Schlüsseldienste verlangen für eine einfache Türöffnung durchschnittlich bis zu 150€. Je nach Ort, Tag und Uhrzeit können die Preise stark variieren.

Für wen eignet sich die Flexacard?

Wir sind überzeugt davon, dass die meisten Türen keinen Fachmann benötigen, um sie wieder zu öffnen, wenn man mal seinen Schlüssel vergisst!

Wenn du also jemand bist, der keine Lust auf hohe Kosten hat und seine Tür in Zukunft selbst öffnen möchte, dann ist die Flexacard ein absolutes Muss für dich!

Drei Flexacard Öffnungskarten für Türen
Die Flexacard ist absolut bruchsicher.

Absolut bruchsicher

Während herkömmliche Plastikkarten oft schon beim ersten Versuch abbrechen, bist du mit der Flexacard auf der sicheren Seite – auch bei maximalem Einsatz kann die Flexacard nicht brechen.

Die Flexacard ist clever geformt.

Clever geformt

Ihre einzigartige Form ermöglicht dir nicht nur das Öffnen von Türen, du kannst sie auch praktisch überall verstauen. Unser Tipp: Stecke sie in deine Handyhülle, damit du sie immer dabei hast.

Die Flexacard ist unvergleichbar günstig.

Unvergleichbar günstig

Einen Schlüsseldienst zu rufen, kann dich durchschnittlich bis zu 150€ und wertvolle Zeit kosten. Mit der Flexacard liegst du bei einmalig unter 10€ und du kannst sie immer wieder aufs Neue einsetzen.

"Einen Schlüsseldienst zu rufen, kann dich durchschnittlich bis zu 150€ kosten ..."

Häufige Fragen

Tür mit Karte öffnen: Kann ich meine Tür auch öffnen, wenn ein Schlüssel von innen steckt?

Ja, auch wenn ein Schlüssel von innen steckt und somit das Aufschließen mit einem Zweitschlüssel verhindert, kann die Tür mit der Flexacard geöffnet werden.

Tür mit Karte öffnen: Kann ich meine Tür öffnen, wenn ein Sicherheitsschloss verbaut ist?

Ja, solange nicht zusätzlich abgesperrt wurde und die Tür sich nicht automatisch verriegelt, spielt es keine Rolle, welche Art von Schließzylinder verbaut ist.

Tür mit Karte öffnen: Wird meine Tür beim Öffnen beschädigt?

Nein, mit der Flexacard kannst du deine Tür absolut beschädigungsfrei öffnen. Es ist möglich, dass die Türdichtung nach dem Öffnen Spuren aufweist, jedoch kannst du sie schnell und günstig austauschen.

Tür mit Karte öffnen: Geht die Karte beim Öffnen kaputt?

Nein, die Flexacard besteht aus einem speziellen Kunststoff, das Brechen verhindert und die Karte somit wiederverwendbar macht.

Tür mit Karte öffnen: Was ist, wenn sich meine Tür nicht öffnen lässt?

Wenn sich deine Tür nicht öffnen lässt, solltest du nichts weiter tun und einen Profi ans Werk lassen. Hierfür stehen wir dir gerne rund um die Uhr zur Seite und helfen dir bei der Suche nach einer seriösen Firma.

Tür mit Karte öffnen: Was kostet ein Schlüsseldienst?

Im Durchschnitt kannst du mit bis zu 150€ rechnen, wenn deine Tür einfach nur zugefallen ist. Je nach Stadt, Tag und Uhrzeit können die Preise für Schlüsseldienste stark variieren.

Weiter zur Flexacard»
und auf hohe Kosten verzichten!

Tür mit Karte öffnen: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Du hast dich ausgesperrt und möchtest deine Tür mit einer Karte öffnen?

Dann bist du hier genau richtig!

Hier bekommst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Öffnen deiner Tür, damit du deine Tür schnell und ohne Schäden einfach selbst öffnen kannst.

Und das Beste daran:

Nicht nur, dass die Anleitung absolut kostenlos ist, du wirst dir noch dazu eine Menge Geld sparen können, weil du keinen Schlüsseldienst brauchen wirst.

Klingt gut, oder?

Tür mit Karte öffnen: Bevor du loslegst, solltest du noch folgendes beachten:

Wichtig: Stell dich darauf ein, dass du deine Tür vielleicht nicht auf Anhieb aufkriegst. Nicht jede Tür ist gleich und es gehört schon etwas Übung dazu. Jedoch lohnt es sich, wenn man bedenkt, dass Schlüsseldienste durchschnittlich bis zu 150€ (!) kosten können.

Was auch wichtig ist: Es gibt Türen, die du mit einer Karte nicht öffnen kannst, auch wenn sie nur ins Schloss gefallen sind. Das kann an der Bauart der Tür liegen oder daran, dass die Tür alt und verzogen ist.

Aber Probieren geht über Studieren! Hier findest du dafür eine hilfreiche Anleitung.

Bist du bereit? Los geht's!

Tür mit Karte öffnen: Öffnungskarte einsetzen

Tür mit Karte öffnen: Mit einer Hand gegen die Tür drücken, damit der Türspalt größer wird.

Drücke mit einer Hand kräftig gegen die Tür im oberen Bereich, damit sich der Türspalt vergrößert. Das hilft dir, die Öffnungskarte einfacher einzusetzen. Umso weiter oben du gegen die Tür drückst, desto größer wird der Spalt.

Tür mit Karte öffnen: Mit der anderen Hand die Öffnungskarte in den Türspalt stecken.

Während du mit einer Hand gegen die Tür drückst, steckst du mit der anderen Hand die Öffnungskarte in den Türspalt. Du kannst die Karte vorher an einer Ecke leicht knicken, damit sie einfacher in den Türspalt gleiten kann.

Tür mit Karte öffnen: Die Öffnungskarte steckt im Türspalt.

Die Karte sollte nicht zu weit im Spalt stecken und noch greifbar sein. Wenn du beim Einsetzen merkst, dass die Karte irgendwo gegen stößt, bist du womöglich richtig und kannst fortfahren.

Öffnungskarte positionieren

Tür mit Karte öffnen: Die Öffnungskarte mit beiden Händen greifen.

Hast du die Öffnungskarte eingesetzt, greifst du sie nun mit beiden Händen und ziehst sie langsam nach unten Richtung Türknauf. Ob es einfach oder schwierig wird, hängt stark davon ab, wie viel Luft zwischen deiner Tür und dem Türrahmen ist.

Tür mit Karte öffnen: Beim Positionieren der Öffnungskarte auf das Türdichtungsgummi achten

Während du die Karte nach unten ziehst, musst du darauf achten, dass du nicht am Türdichtungsgummi hängenbleibst. Um das zu vermeiden, kannst du die Karte beim Ziehen gleichzeitig gegen die Tür drücken.

Tür mit Karte öffnen: Die Öffnungskarte wurde zwei Fingerbreit über dem Türgriff positioniert

Hast du es geschafft, die Karte nach unten zu ziehen, bist du nicht mehr weit vom Öffnen entfernt. Du wirst unten einen Widerstand spüren und das bedeutet für dich, dass die Karte nun auf der Türfalle liegt.

Türfalle erfassen

Tür mit Karte öffnen: Zwei Finger auf den Türgriff legen, um die Türfalle zu erfassen

Sobald du einen Widerstand spürst, kannst du ganz einfach prüfen, ob du auch wirklich richtig liegst. Dafür legst du zwei Finger auf den Türknauf, wie abgebildet, und schon zeigst du automatisch auf den Bereich der Türfalle.

Tür mit Karte öffnen: Öffnungskarte wird ein wenig rausgezogen und weiter nach unten gesetzt

Hier angekommen, ziehst du die Öffnungskarte an der unteren Seite wieder ein wenig raus und ziehst sie dann ca. zwei Fingerbreit mit beiden Händen weiter nach unten. Die Karte lässt sich erst weiter nach unten ziehen, wenn sie vorher weit genug rausgezogen wurde.

Tür mit Karte öffnen: Die Öffnungskarte liegt auf der Türfalle

Hast du es geschafft, die Karte ca. zwei Fingerbreit nach unten zu ziehen, ohne sie wieder komplett rauszuziehen, bist du nun an der richtigen Stelle (vor der Türfalle) und kannst die Tür jetzt öffnen.

Wohnungs-/Haustür öffnen

Tür mit Karte öffnen: Mit einer Hand den Türgriff greifen und an der Tür rütteln

Jetzt greifst du mit einer Hand den Türknauf und rüttelst kräftig an der Tür. Wenn du merkst, dass die Tür sich kaum bewegt, kannst du zusätzlich deinen Fuß einsetzen und im unteren Bereich der Tür dagegen drücken, als würdest du pumpen.

Tür mit Karte öffnen: Mit der anderen Hand gleichzeitig die Öffnungskarte greifen

Mit der anderen Hand greifst du die Karte und schiebst sie weiter in den Türspalt, gegen die Türfalle. Achte darauf, dass das Rütteln an der Tür und das Drücken gegen die Türfalle gleichzeitig gemacht werden muss. Sei dabei nicht zu vorsichtig – keine Sorge, deine Tür hält einiges aus und so schnell geht auch nichts kaputt.

Tür mit Karte öffnen: Zum Öffnen die Öffnungskarte weiter in den Türspalt und gegen die Türfalle drücken

Hast du alles richtig gemacht, müsste deine Tür jetzt offen sein. Falls das so ist, dann herzlichen Glückwunsch! Falls aber die Fotos und der Text dir nicht ganz helfen konnten, kannst du dir als nächstes das Anleitungsvideo angucken. Viel Erfolg!

Anleitungsvideo

Flexacard®
Öffnungskarte für Türen

Flexacard Öffnungskarte für Türen

Flexacard® – Das Original.
Jetzt unkompliziert und sicher bestellen!

weiter auf amazon.de

Nur solange der Vorrat reicht.


Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

"Schlüsseldienste kosten durchschnittlich bis zu 150€ (!) ..." Wir sind überzeugt davon, dass die meisten Türen keinen Fachmann benötigen, um sie wieder zu öffnen.
Mehr erfahren »

Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Nutzung zu gewährleisten. Mehr erfahren

Verstanden